Arbeitskleidung anziehen oder nicht am ersten Tag der Ausbildung?

Marten Niermann

"Nicht am ersten Tag der Ausbildung", dann kaufen sie.... Es gibt viele Arbeitskleidung auf dem Markt, die man vermeiden sollte, wenn man professionell aussehen will, nicht weil diese Kleidung schlecht ist, nur weil sie nicht gut genug ist.. Das unterscheidet es auffällig von sonstigen Artikeln wie Slogan Arbeitssicherheit. .. Für einige Leute ist die Arbeitskleidung, die sie kaufen, nicht gut für sich selbst, ihre Karriere oder ihr Leben geeignet... Aus diesem Grund haben sie Angst, sie am ersten Tag der Ausbildung einzusetzen.

"Nein, tu es am Tag nach dem ersten Tag, wenn sie bereit sind, um sicherzustellen, dass die neue Kleidung so lange wie möglich hält." Um dir zu antworten: Ja. Ja, es ist ein kleines Glücksspiel, aber am Ende kannst du immer die beste Kleidung bekommen. Ich habe viele verschiedene Arbeitskleidung ausprobiert, die Jahre dauerte, und sie alle haben mich aussehen lassen, als hätte ich all das Gewicht verloren, das ich in den letzten 10 Jahren zugenommen hatte. Ich habe all die Jahre die gleichen benutzt, so dass ich nichts anderes tun konnte. Arbeitskleidung muss bei 60 Grad gewaschen werden - Kann ich Ecofunktion nutzen?

"Mach es so schnell wie möglich - du kannst einen guten ersten Tag haben, aber der zweite ist der härteste und der dritte der langweiligste, du kannst nicht erwarten, dass du einen erfolgreichen ersten Trainingstag mit Arbeitskleidung hast", weiß ich, dass du manchmal etwas ungeduldig sein musst, um deine erste Arbeitskleidung in die Hände zu bekommen, und in der nächsten Woche fängst du an, neue Arbeitskleidung für die Ausbildung zu kaufen, aber das ist nicht der beste Weg.

"Wenn es um Leben und Tod geht, ist es besser, sie am ersten Ausbildungstag zu haben als nicht", habe ich eine Weile als IT-Manager gearbeitet, aber dafür hatte ich in den letzten Jahren nicht viel Zeit, und viele Jahre lang dachte ich: "Ich nehme mir ein Jahr frei, dann komme ich wieder und mache es wieder, und dann arbeite ich viel..." Deshalb habe ich mich in den letzten Jahren meiner Karriere entschieden, Arbeitskleidung anzuziehen. Und es hat sich als eine ausgezeichnete Entscheidung erwiesen.